Pallinger Gemeindeblatt vom 9. September 2010
„Solarbasteln“ im Ferienprogramm Palling
Organisator ist Hermann Schubotz aus Freilassing, der schon seit 2002 diese Kurse anbietet

„Solarbasteln“ im Ferienprogramm Palling

Das erste Mal wurde im Rahmen des Ferienprogrammes das „Solarbasteln“ angeboten. Und es gab gleich so viele Anmeldungen, dass das Angebot auf drei Veranstaltungen erweitert wurde. Organisator ist Herr Hermann Schubotz aus Freilassing, der schon seit 2002 diese Kurse überwiegend im Salzburger Raum, Berchtesgadener Land und Landkreis Traunstein anbietet.

Zu Beginn erhielten die Kinder eine kleine Einführung über Sonnenenergie und die spannende Geschichte über den Katamaran „Sun 21“ der 2007 über 7000 Seemeilen von Portugal über die Karibik nach New York zurücklegte, und das mit reiner Sonnenenergie, ohne einen Tropfen Treibstoff und mit etwa der Geschwindigkeit eines Segelbootes (die genaue Geschichte ist noch mal unter www.transatlantic21.org nachzulesen). Genauso toll fanden die Kinder es zu hören, dass es Uhren gibt, die mit reiner Sonnenenergie, ohne Batterie laufen, und auch monatelang im Dunkeln liegen können, ohne stehen zu bleiben.

Danach erklärte Hermann Schubotz den Bauplan, nach dem die Kinder ihr eigenes Solarboot basteln durften. Eifrig ging es dann ans Werk um aus einer leeren Fischdose, Gurkenkarton, einer Solarzelle, einem Motor, einem Stück Strohhalm mit Unterstützung von Geodreieck, Bleistift, Schere und Heißklebepistole ein Boot zu bauen. Zuerst wurde die Dose mit Pappendeckel verschlossen. Anschließend wurden ebenfalls aus Pappkarton die Aufbauten für Motor und Solarmodul ausgeschnitten und zusammengeklebt.

Zwischendurch gab es eine kleine Pause, in der Hermann Schubotz schon mal zwei Testboote im Brunnen schwimmen ließ, um den Kindern das fertige Produkt zu zeigen. Außerdem testeten die Kinder eine Sonnenkappe mit Solarmodul und Ventilator und hätten diese am liebsten gleich mit nach hause genommen. Gut erholt wurde jetzt weitergebastelt.

Zum Abschluss wurde der Motor mit einer Photovoltaik-Zelle verbunden und die Boote zum Leben erweckt. Kaum einer konnte es erwarten, bis er sein neu erbautes Boot bei strahlendem Sonnenschein im Brunnen der Grundschule zu Wasser ließ. Zum Abschluss der Veranstaltung tummelten sich alle Boote im Wasser und lieferten sich teilweise spannende Rennen.

Ein paar Schiffe waren noch phantasievoll mit Kapitänsstuhl, Spoilern oder Auslegern verziert. Es bereitete allen sichtlich Spaß und der ein oder andere wird zu hause sein altes ausgedientes Baby-Planschbecken wieder hervorholen um in Zukunft das neue Solarboot darin schwimmen zu lassen. 
Fotos und Text: Karin Garschhammer, Palling




____
zurueck
Umwelt-Webdesign-21, Nachrichten aus Agenda21 Umwelt Natur Energie Photovoltaik Solarstrom und Klima
Web: www.umwelt-webdesign.com  | eMail  | Impressum  | designed by Primaweb  | ©1994-2016  | Datum: 08.04.2016