Lokalpresse vom 24. November 2007
Leserbrief zu EU-Kommission sucht nach Energie-Alternativen
von Hermann Schubotz
   

Die EU hat also erkannt, dass die fossilen Energien rapide zu Ende gehen und sucht nach Energie-Alternativen. Na endlich, könnte der umweltorientierte Leser sagen. Mit modernen Technologien soll die Energie-Knappheit abgewendet werden. Also mit einer Technik kann man eine Knappheit nicht abwenden, sondern nur mit Energiesparmaßnahmen und Erhöhung der Effizienz höchstens den Tag des letzten Tropfens, der Null-Energie um ein paar Jahre hinausschieben.

Bekannt ist, dass die intensive Nutzung der fossilen Energien eine erhöhte Emission von Kohlenstoffdioxid (CO2) hervorbringt, die wiederum den Treibhauseffekt anheizt, der letztendlich den bereits erlebbaren Klimawandel mit allen seinen tödlichen Folgen in Gang gesetzt hat. Seit den UN Klimaberichten ist klar, dass die Menschen in den Industrieländern durch ihre intensive Energienutzung die Hauptverursacher dieser Entwicklung sind. Nun müssen auch diese Menschen, auch wir in der EU, die Hauptmassnahmen gegen den Klimawandel leisten.

Die EU sucht nun löblicherweise endlich nach Alternativen. Nun, warum schauen die Damen und Herren der EU nicht einmal aus dem Fenster und entdecken die Sonne als unendlichen Energielieferanten? Die Sonne hat die Erdbewohner in den vergangenen Jahrtausenden mit Energie versorgt und wird es auch in den kommenden Jahrhunderten und Jahrmillionen - nach den kleinen Intermezzo von etwa 200 Jahren Ausbeutung fossiler Energien - die Menschen wieder mit Energie versorgen, es gibt keine andere Alternative. Es braucht auch nicht viel und unter Zeitverlust weiter geforscht werden, die Ergebnisse sind vorhanden und die Technologien zur Umsetzung der solaren Energieformen sind zur Marktreife entwickelt und können SOFORT umgesetzt werden. Sie werden in vielen kleinen Maßnahmen auch in unserem Landkreis umgesetzt, aber nicht der Größenordnung und der Dringlichkeit entsprechend. Der Klimawandel wird mit steigender Geschwindigkeit voran schreiten und nicht auf Beschlüsse der EU-Kommission warten.

Deshalb liebe Politiker und EU-ler, schaut aus dem Fenster, macht einen Spaziergang, bekommt die Köpfe frei und schaut auf das Offensichtliche. Die Sonnenenergie ist die einzige verlässliche Energie, sie hat das Leben auf diesem Planeten erst ermöglicht, und wird uns auch noch weitere 4 Milliarden Jahren ihre kostenlose Energie schenken und garantiert keine Rechnung verschicken, siehe Franz Alt Vortrag. Wir Erdenbürger müssen halt nur schlau und in der Gegenwart sein, um diese Chance auch zu nutzen, denn viel Zeit für eine Energiewende gegen den Klimawandel bleibt nicht mehr.


Hermann Schubotz
Agenda21-Arbeitskreis Energie Freilassing

   

____
zurueck
Umwelt-Webdesign-21, Nachrichten aus Agenda21, Umwelt, Energie und Klima
Web: http://www.umwelt-webdesign.de  |  eMail  |  Impressum  |  designed by Primaweb  |   © 2001-2007  |   2007/12/12