Freilassinger Anzeiger vom 9. Juni 2007
Mehrwertsteuer dank Einnahmen wieder senken
Leserbrief zu den jüngsten Berichten über sprudelnde Steuereinnahmen:
 

Sprudelnde Steuereinnahmen an Bürger zurückgeben

Das hört sich ja schön an, wenn unser Staat über sprudelnde Steuerquellen berichten kann und damit seinen Schuldenberg abtragen will. Aber neben einer Unternehmenssteuerreform, die den Unternehmen Steuern spart und dem Staat Einnahmen kostet, und einer Senkung der Sozialabgaben sollte man auch über eine Rückführung des Mehrwertsteuersatzes nachdenken und das Geld an jene zurückgeben, die diese Steuern erwirtschaften bzw. die die Mehrwertsteuer bezahlen, denn der einfache Bürger vom Kind über die Selbständigen und Arbeitslosen und Rentner bis zu den Kommunen sind von der Mehrwertsteuer betroffen, und sind an obigen Reformen eher nicht beteiligt.

Eine Mehrwertsteuer-Rückführung würde ALLEN Bevölkerungskreisen nutzen und mehr Geld in ihren Taschen lassen und somit die Kaufkraft direkt und sofort steigen lassen.

Hermann Schubotz, D-83395 Freilassing

 

 
zurueck
Umwelt-Webdesign-21, Nachrichten aus Agenda21, Umwelt, Energie und Klima
Web: http://www.umwelt-webdesign.de  |  eMail  |  Impressum  |  designed by Primaweb  |   © 2001-2007  |   2007/06/09