Freilassinger Anzeiger vom 18. Februar 2006
Auf dem Jakobsweg nach Santiago
VHS-Vortrag nimmt die Besucher mit auf Europas ersten Fernwanderweg
Santiago de Compostella
Die Kathedrale von Santiago ist das Ziel der Pilger.

FREILASSING - Die Volkshochschule Freilassing zeigt am Dienstag, 21. Februar, 19.30 Uhr, in der Aula der Berufsschule den Diavortrag „Der Jakobsweg - Im Heiligen Jahr nach Santiago" von Peter Butzke. Die Besucher erwartet eine Panoramaprojektion mit sechs Projektoren.

Der über 1.000 Jahre alte Pilgerweg durch Nordspanien, der „camino frances", auf dem Peter Butzke zuletzt im Heiligen Jahr 2004 unterwegs war, erlebt in den letzten Jahren eine wahre Renaissance, was er bei seinen Vorbereitungen in den Jahren 2003 und 2004 deutlich sehen konnte. Von Jahr zu Jahr machen sich mehr Menschen auf „ihren Weg" nach Santiago, als religiös orientierte Pilger oder sportlich ambitionierte Wanderer und Radfahrer.

Ausgangspunkt für den ältesten und mit 849 Kilometern längsten Femwanderweg Eu-ropas war Saint-Jean-Pied-de-Port zu Füßen der Pyrenäen. Durch enge Täler geht es in die blühende Landschaft Navarras mit weiten Mohn- und Sonnenblumenfeldern.

Nach den ausgedehnten Weinfeldern der Rioja führt der Pilgerweg über Burgos in die schier endlose Weite der Meseta mit ausgedehnten Getreide-feldern nach Leon. Vorbei an mittelalterlichen Templerburgen, zum Schutz der Jakobs-pilger errichtet, steigen die Wanderer durch die saftig grüne Bergwelt Galiciens und erreichen mit den obligatorischen Blessuren müde, doch glücklich es geschafft zu haben, das Ziel Santiago de Compostela.

Dort finden am 25. Juli die Feierlichkeiten zum Namenstag des hl. Jakobus statt, zu denen wegen des Heiligen Jahres sogar das spanische Königspaar kam, und täglich bis zu 3.000 Pilger und Tausende von Besuchern. Der Camino endet wie nach alter Tradition an der Costa da Morte am Cabo Finisterre.

Weiterhin dokumentiert der Vortrag auch den „Camino del norte", die Nordroute entlang der Küste über Bilbao, Santillana del Mär, Oviedo, den ursprünglichen und mittlerweile etwas ruhigeren Pilgerweg nach Santiago. Der Vortrag erzählt von Legenden, Erlebnissen, Eindrücken und zeigt auch die ganze kulturelle Vielfalt des Camino mit bedeutenden Kathedralen, romanischen Kirchen und eindrucksvollen Klöstern.

____
zurück
Umwelt-Webdesign-21, Nachrichten aus Agenda21, Umwelt, Energie und Klima
Web: http://www.umwelt-webdesign.de  |  eMail  |  Impressum  |  designed by Primaweb  |   © 2001-2007  |   2007/03/26